Archive for Juni, 2008

Blaukrabbe

Juni 28th, 2008

Blaukrabben (Callinectes sapidus) leben eigentlich in großer Zahl  an der Ostküste Amerikas, dort werden sie gerne als Delikatesse gegessen.

Continue Reading »

Europa ohne Verfassungswähler

Juni 20th, 2008

Der Polit-Moloch Europa hat ein Problem: Man wollte uns per „Reformvertrag“ eine Verfassung überstülpen und „vergaß“ dabei, alle Bürgerinnen und Bürger zu fragen. Irland stellte diesen Vertrag als eines der wenigen EU-Länder zur Abstimmung, und das Regelwerk fiel durch.

Kristian Köhntopp hat es prägnant auf den Punkt gebracht (Via filapper) :

* Eine Verfassung hat eher 30 als 3000 Seiten. Wenn 3000 Seiten gebraucht werden, ist es besser, keine Verfassung zu haben und so lange an anderen Dingen weiter zu arbeiten, bis man mit 30 Seiten hin kommt.

* Eine Verfassung hat keine Ausnahmen. Wenn einzelne GebieteAusnahmen und Sonderregelungen brauchen, dann ist es besser, keine Verfassung zu haben und so lange an anderen Dingen weiter zu arbeiten, bis man ohne solche Ausnahmen hin kommt.

* Eine Verfassung wird vom Volk beschlossen und getragen. Wenn absehbar ist, daß das Volk die Verfassung wegen ihrer Länge und Komplexität nicht verstehen kann und deswegen aus Prinzip ablehnen wird, ist der Verfassung kaputt und nicht das Volk.

Massentötung von Graugänsen in den Niederlanden

Juni 19th, 2008

Sie haben es gewagt und getan: Dreitausend Graugänse wurden auf der Insel Texel, die gerne von Vogelbeobachtern wegen ihres Artenreichtums besucht wird, während der Mauser zusammengetrieben und wie lästiges Ungeziefer umgebracht. Insgesamt sollen in diesem Jahr 6.000 Grau-, Bläss- und Nonnengänse (nicht „Brandgänse“, wie fälschlich berichtet wird) auf Anordnung der Provinzregierung Noord-Holland getötet werden. Hier zeigt die industrialisierte Landwirtschaft im Verbund mit der gnadenlosen Nutzungspolitik ihre hässliche Fratze: Nicht nur Wiesenvögel werden still und leise europaweit durch sehr frühe maschinelle Bodenbearbeitung an den Rand der Ausrottung gebracht, nun werden missliebige natürliche Weidegänger und Nahrungskonkurrenten offen und brutal umgebracht. Das ist eine neue Qualität der Artenvernichtung. Warten wir es ab, ob dies in Deutschland von der Landwirtschaft und Politik als Handlungsaufforderung gesehen wird, Hemmschwellen fallen schnell. Texel fällt für mich als Urlaubsort in Zukunft aus, weil man dort im wahrsten Sinne des Wortes über Leichen geht.

Pressemitteilung des Komitees gegen den Vogelmord vom 18. Juni 2008

Texel: 3.000 Wildgänse vergast

Continue Reading »

Bobby muss hängen….

Juni 12th, 2008

…bis er trocken ist!

Ruhe im Kasten

Juni 9th, 2008

Die Baumläufer haben ihre Jungen großgezogen, seit zwei Tagen sind die flügge und haben den Nistkasten an der alten Linde verlassen. In den Bäumen hört man ihre Stimmfühlungslaute.

Next »