Archive for Juli, 2008

Altlasten-Paradies: Kormorane statt Marschflugkörper

Juli 30th, 2008

In unmittelbarer Nähe der ehemaligen Anlagen der  „Heeresversuchsanstalt Peenemünde“ auf der Insel Usedom, wo im Zweiten Weltkrieg die sogenannten „Vergeltungswaffen“ V1 und V2 entwickelt wurden, siedelten sich in nunmehr friedlicheren Zeiten Kormorane an. Hier leben sie völlig ungestört im Naturschutzgebiet  „Peenemünder Haken“ in einem Bruchwald, der auf Munitions-Altlasten entstand.

Un-Kraut

Juli 9th, 2008

Früher war sie weit verbreitet, heute ist sie rar geworden: Die Saat-Wucherblume (Chrysanthemum segetum).

Durch Saatgutreinigung und Herbizide verschwand dieses typische „Ackerunkraut“ weitgehend aus der Landschaft. Regional wurden früher sogar Strafen für Bauern verhängt, wenn sie die Pflanzen nicht umgehend vernichteten. Diese Exemplare wurden auf einer Brachfläche mit Gras, Getreide und Raps im Landkreis Wittmund fotografiert.

Salomons-Fresser

Juli 4th, 2008

Bei uns im Garten wächst Weißwurz oder Salomonssiegel (Polygonatum), der nicht nur uns erfreut:

In jedem Jahr finden sich ab Mai/Juni kleine bläuliche Raupen auf den Pflanzen, die diese bis auf das Stielskelett abnagen. Blattwespen haben an dieser Wirtspflanze ihre Eier abgelegt, aus denen sich dann Afterraupen (Phymatocera aterrima) entwickeln, die sich an unserer Pflanzenpracht mästen. Im Juli verkrümeln sie sich im Boden, verpuppen sich dort und überwintern, bis daraus im darauffolgenden Jahr eine neue Wespengeneration entsteht.