Archive for September, 2009

Tödlicher Welterbe-Draht

September 25th, 2009

An der Nordseeküste im und am „Weltnaturerbe“ Wattenmeer wird für Weidevieh immer noch Stacheldraht verwendet. Die Folge können fürchterliche Verletzungen bei Wildtieren sein.

Foto: (C) Nordseehaus Dornumersiel

Diese tagaktive Sumpfohreule verfingt sich in der Ruhezone (strengste Schutzzone) des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer östlich von Nessmersiel (LK Aurich) im  Stacheldraht. Sie hing dort vermutlich stundenlang. Sie wurde befreit, musste aber wegen der schweren Verletzungen eingeschläfert werden. Dieses Bild ist eine Mahnung an alle Verantwortlichen, in diesem Großschutzgebiet auf Stacheldraht zu verzichten und stattdessen nur glatten Walzdraht  zu verwenden. Auf der Insel Spiekeroog hat man bereits damit begonnen, ca. 1,5 (einskommafünf) Kilometer Stacheldraht zu entfernen, 1,5 km von hunderten Kilometern an der gesamten Küste.

Politisch manipulierte Gutachten, nicht nur bei der Atomenergie

September 10th, 2009

Heute in Spiegel-online:

Kanzleramtschef de Maizière hat Umweltminister Gabriel im Streit um
die Endlagerung des Atommülls scharf kritisiert: Gabriels Vorwürfe,
die Kohl-Regierung habe Einfluss auf Gutachten über den Salzstock
Gorleben genommen, seien „irreführend und unredlich“, heißt es in
einem Brief de Maizières.

Wer sich erst nach 26 Jahren wundert, dass Gutachten so lange verbogen werden bis es „passt“, muss zwischenzeitlich einiges ignoriert oder  nur durch die grüne Öko-Brille gesehen haben. Gutachten im Umweltbereich werden nachweislich seit Jahren politisch passend gemacht, nicht nur für die Atomwirtschaft, sondern auch für Ökos liebstes Alternativkind, die Windenergie. Nur wird  darüber  kaum berichtet (und vor allem nicht  von Herrn  Gabriels Büchsenspannern in einigen Umweltverbänden skandalisiert).  Continue Reading »

Was raus muss muss raus….

September 5th, 2009

Foto: Dennis Knake (C)

Maramba River Lodge, Zambia, September 2009