Bundestagswahl der Auricher Art

22-09-2013

Screenshot: Ostfriesische Nachrichten, Aurich, online, 21. Sept. 2013

 In Aurich wählt man reduziert, zumindest wenn man der Online-Ausgabe der Zeitung „Ostfriesische Nachrichten“ glauben soll. Am 21. September, einen Tag vor der Bundestagswahl, veröffentlichte die ostfriesische Tageszeitung für Aurich und „umzu“ diesen Text unter einem Wahlzettel: „So sieht er aus aus der „Stimmzettel für den Wahlkreis Aurich-Emden“. Demnach kann man dort nur die SPD und die CDU wählen, die anderen Parteien fallen unter den Tisch. Auch das Anklicken des Wahlzettels brachte nicht mehr Parteien ans Licht des Monitors. Wunschdenken oder redaktionelle Schludrigkeit? Da hatte man ja sogar in der ehemaligen DDR mehr Wahlmöglichkeiten, außer der SED standen auch noch mehrere „Blockflöten“-Parteien zur „Wahl“.

Kommentar RSS

Kommentar abgeben: