CDU-Parteitag: politische Hampelmänner

31-12-2016

Am 06. und 07. Dezember 2016 fand in Essen der 29. CDU-Parteitag statt. Nicht die Parteitagssprüche, sondern die Stelltafel derjenigen, die mit der CDU – wie auch immer – „zusammenarbeiten“, ist aufschlussreich. Da finden sich u.a. der Bundesverband Windenergie (BWE) und Enercon, nicht aus „Liebe zu unserem Land“, sondern aus unverschämtem reinen Lobbyinteresse und Liebe zum Profit zu Lasten der Landschaft, der Strompreise und seiner betroffenen Bürgerinnen und Bürger.

Der Kabarettist Georg Schramm hat diese Zustände schon vor Jahren in Prosa gefasst:

Politik machen Interessenverbände, die die Fäden ziehen, an denen politische Hampelmänner hängen, die uns dann auf der Berliner Puppenkiste Demokratie vorspielen dürfen. Diese Politfiguren dürfen in den öffentlich-rechtlichen Bedürfnisanstalten bei den Klofrauen Christiansen und Illner ihre Sprechblasen entleeren. Und wenn sie da ihre intellektuelle Notdurft verrichtet haben und es tröpfelt nach, dann können sie sich bei Beckmann und Kerner an der emotionalen Pissrinne auch noch unters Volk mischen.“

Ein Kommentar to “CDU-Parteitag: politische Hampelmänner”

  1. Jürgen Lohson 01 Jan 2017 at 14:35

    Mehr dazu wieder mal hier:
    http://www.nachdenkseiten.de/?p=36407#more-3640

Kommentar RSS

Kommentar abgeben: