Klima-Gaga: „Hitzeaktionstag“ mit 14 Grad Celsius

Foto: Manfred Knake

Gestern war „Hitzeaktionstag“, veranstaltet und durch die Medien gejagt vonK.L.U.G. – Deutsche Allianz Klimawandel und Gesundheit e.V.“, die auch vom Bundesumweltministerium und dem Umweltbundesamt fianziert werden. Da weiß man doch, woher die heiße Luft weht.

Aufgesogen wurde die heiße Nummer auch von der hiesigen Lokalzeitung „Anzeiger für Harlingerland“ aus Wittmund, die brav die Pressemitteilung des Landkreises Wittmund abdruckte:Im Rahmen des bundesweiten Hitzeaktionstages, der am 5. Juni gefeiert wird, möchte der Landkreis Wittmund auf die zunehmende Temperaturentwicklung auch vor Ort aufmerksam machen. Denn, ´trotz der frischen Nordseeluft werden vermehrt Sommertage über 25 Grad und Hitzetage über 30 Grad verzeichnet. Während dies für viele zunächst angenehm erscheint, birgt es auch gesundheitliche Risiken´, warnt die Kreisverwaltung in einer Mitteilung.“

Also, was denn nun, die Hitze feiern oder vor ihr warnen? Klima-Gaga mal wieder. Ich hätte gerne mehr davon, von der Hitze, 25 Grad kann ich wunderbar ab, auch gerne mehr. Bekannte kamen gerade aus der Türkei aus dem Urlaub zurück, wohin sie wegen der dortigen Hitze gerne fahren. Hier in Holtgast waren es gestern Abend 14 Grad Celsius, wir haben den Ofen angemacht, am Hitzeaktionstag. Das sind eben derzeit die Tage der meist jährlich auftretenden „Schafskälte“, Wetter, nicht Klima, völlig ungeeeignet für einen „Hitzeaktionstag“. Von einer angeblich „zunehmenden Temperaturentwicklung vor Ort“ konnte hier bisher nichts gespürt werden. Hoffentlich wird es aber ein warmer bis heißer Sommer.

Dieser Beitrag wurde unter Klima, Klima-Hype abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Optionally add an image (JPEG only)