Altlasten-Paradies: Kormorane statt Marschflugkörper

In unmittelbarer Nähe der ehemaligen Anlagen der  „Heeresversuchsanstalt Peenemünde“ auf der Insel Usedom, wo im Zweiten Weltkrieg die sogenannten „Vergeltungswaffen“ V1 und V2 entwickelt wurden, siedelten sich in nunmehr friedlicheren Zeiten Kormorane an. Hier leben sie völlig ungestört im Naturschutzgebiet  „Peenemünder Haken“ in einem Bruchwald, der auf Munitions-Altlasten entstand.