Lüttenwiehnachten, mit Verspätung

Lüttenwiehnachten wird ja eigentlich vor Weihnachten gefeiert, mit einem Weihnachtsbaum für Tiere. Hans Fallada hat dazu mal eine schöne Geschichte erzählt: Lüttenweihnachten. Kinder, die sich verbotenerweise einen Tannenbaum aus dem Wald holen, überraschen einen Förster, wie der einen geschmückten Weihnachtsbaum für die Wildgänse in seinem ostseenahen Wald aufgestellt hat. Wir haben es hier ein bisschen nachgemacht: Unser abgeschmückter Weihnachtsbaum hält noch ein paar Tage, zum Wegwerfen ist er zu schade. Wir haben ihn also vor das Haus gestellt und die Weihnachtskugeln gegen Meisenknödel ausgetauscht.

Lüttenwiehnachten

Ein Gedanke zu „Lüttenwiehnachten, mit Verspätung

  1. Pingback: Türchen No.18 ( ❧ 353) – Lüttenweihnachten | Germanys next Kabinettsküche

Kommentare sind geschlossen.